Ohe Schützen Schöllnach

Countdown

Winchester-Cup 2018

13.07.2018 - 17:00 Uhr

Freitag, der 13. ... die Donnerbüchsen sprechen wieder beim Winchester-Cup 2018 !

Noch



Countdown
abgelaufen

Partner

Besucher

Heute 7

Monat 470

Insgesamt 43968

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

Winchester-Cup 2017

 

Ergebnisse:

Gesamtliste

Aktive

Nichtaktive

Damen

Mannschaften Aktiv

Mannschaften Nicht-Aktiv

Hotte-Hüh

 

Das war er, der Cup 2017...

Insgesamt haben sich 181 Cowgirls und Cowboys an Bär, Büffel und Elch gemessen. Jede Menge Bullets wurden wieder in die Kugelfänge der Englfinger Mainstreet gejagt. Und am Ende konnte sich jemand über den Sieg freuen, der damit nicht gerechnet hätte. Georg Asböck vom SV Edling konnte sich mit seiner letzten Serie mit einem Ring Vorsprung gegen den üblichen Verdächtigen Thorsten Köckeis vom SSC Deggendorf durchsetzen. Dritter wurde Rudi Meindl von den Chambthaler Schützen.

Auch bei den Mannschaften war der Jubel groß...nach mehreren vergeblichen Anläufen gelang es den Wühlmäusen aus dem Bergwerksort Kropfmühl endlich, den lange ersehnten Wanderpokal mit ins eigene Schützenheim zu nehmen. Ob es an der Verstärkung von Kathrin Stockinger lag, die an diesem Tag Geburtstag hatte ? Wie dem auch sei...der Triumph musste natürlich entsprechend gefeiert werden.

Bei den Nicht-Aktiven konnte sich Sepp Stelzer über den ersten Platz freuen, der mit einer starken Leistung sein Team "Jäger" ebenfalls an die Spitze führte. Stelzers Leistung ist mehr als beeindruckend, trennen ihn doch nur zwanzig Ringe vom besten Schützen des Cups Georg Asböck. Respekt...Zweiter wurde Roland Zitzelsberger für die "Ahnungslosen", gefolgt von Wagner Manfred für die Jäger.

 

Bei den Damen ließ Eva-Maria Stockinger nichts anbrennen und sicherte sich mit ebenfalls überragender Leistung den ersten Platz. Auf dem zweiten Platz Katrin Stockinger ( das Geburtstagskind ), gefolgt von unserer Schützenkönigin Liane Moser.

Beim Nebenwettkampf Hotte Hüh setzte sich einmal mehr Thorsten Köckeis durch, der vor Rudi Meindl und Martin Moser die Wertung für sich entschied.

Alles in allem wieder ein Wettkampf auf hohem Niveau, bei dem auch das gesellschaftliche nicht zu kurz kam...wir freuen uns schon auf den Cup 2018.

Die Panne bei der Auswertung konnte im nachhinein nach längerem Zutun endlich behoben werden, so daß wir nun unten die korrekten Ergebnisse präsentieren können. Wir entschuldigen uns dafür, daß die ein oder andere Mannschaft bei der Siegerehrung aufgrund der o.g. Voraussetzung nicht berücksichtig oder schlechter platziert wurde. Wir arbeiten bereits jetzt daran, daß sich dieser Faux-Pas nicht wiederholt.

 

Hier die Ausschreibung...